Chronik                    

   Stadt Marl / Silvertsiedlung 

  Zeitraum                            Ereignis

890

erste urkundliche Erwähnung

1841 - 1926

Marl als eigenständiges Amt

1898

Gründung der Gewerkschaft Auguste Victoria  Bild

1905

Gründung der Gewerkschaft Brassert
(Schließung 1972)

1926 - 1936

Marl als Großamt

1936

Übergabe der Stadtwerdungsurkunde, an Bürgermeister Hr. Spingies       Bild                       

1936

Aufbau der Silvertsiedlung , erster Spatenstich, es entstanden 242 Wohnungen    Bild

1937 am 24.4 wurde die Genehmigung zum führen eines Amtwappens erteilt                             Bild

1938

Gründung der Chemischen Werke Hüls
heute: Chemiepark Marl mit ca. 30 Unternehmen, u.a. Degussa AG                                     
Bild

1947 Der Siedlerverein Silvertsiedlung wird gegründet. Der Jahresbeitrag beträgt 6.- DM
1953

Erste Instandhaltung bzw. erneuerung von 165 Kellerfenster.

Eröffnung des Zechenkindergartens ( heute AWO)        Bild

1957 Erster Spatenstich zum Bau der Bahnlinie V9 Gelsenkirchen - Buer - Marl - Haltern
1958 Abriss der letzten Baracken an der Römerstrasse
1960 Das Ernst - Reuter - Haus wurde als Begegnungsstätte, für Jung und Alt übergeben
1962 Jahresbeitrag von 6.- auf 9.- DM erhöht

1960 - 1967

Bau des Rathauses

1964

Erste Angebote der Treuhandstelle zum Verkauf der Siedlungshaushälften für  8.000 .- DM
1966 Erster Spatenstich zum Bau des Waldbads an der Römerstrasse
1967 1. Vorsitzender Günter Schaar ( bis Heute )
1968 Die Bahnlinie V9 ist fertiggestellt
1972 Erster Spatenstich der Realschule Marl-Hamm durch Bürgermeister Günther Eckerland ( heute GERS )

1971 - 1974

Errichtung des Stadtkerns

1975

Neugliederung der Stadt Marl und Auflösung des Amtes Marl

1977 Jahresbeitrag von 9,00 DM auf 12,00 DM erhöht (bis Heute)
1980 Anschluß der Silvertsiedlung an das Erdgasnetz der VEW
1983 1. Straßenfest auf der Baldurstrasse                Bild
1986 50ig Jahre Siedlungsbestehen       Bild      Bild
1987 40 Jahre Siedlergemeinschaft                      

1988

Erste Gespräche mit den Leiter des Planungsamtes Hr. Rath, zur Erweiterung des Bebauungsplan ( zum zwei Familienhaus )
1989 Von der Stadt Marl wurden 5 Hinweisschilder " uns zuliebe Tempo 30 " aufgestellt.

1990

Beginn der städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme Stadtmitte Marl (Stadtkernerweiterung)

1990 - 1992 Bau der Fatih - Moschee                            
1992 Unterschriftensammlung für den Bau einer Schallschutzmauer ( V9, A52 )
1993 Geldsammlung für Tempo 30 Schilder (1904 DM)
1994 Aufstellung der Tempo 30 Schilder                Bild
1995 Bau der Lagerhalle auf dem gepachteten Grundstück am Berg auf der Hermannstrasse    Bild
1996 60 Jahre Siedlungsbestehen                              
1997 50 Jahre Siedlergemeinschaft und Einweihung der Lagerhalle
2000 Erneuerung der Kanalisation Hermannstrasse, Baldurstrasse, Cheruskerstrasse
2001 Erneuerung der Frischwasserleitung Silvertstrasse / Hermannstrasse